Dies und das

Wer wählt, investiert alles was er hat, nämlich die eigene Stimme, in ein Experiment mit ungewissem Ausgang.

Dieser so schöne wie prophetische Satz stammt vom designierten Verkehrsminister. Was man zu dem sonst noch so wissen müßte, steht in seiner „Doktorarbeit„.

Ich überlege ja ernstlich, ob ich nicht alles, was ich habe, darauf verwenden sollte, Politik in den kommenden Jahren konsequent zu ignorieren. Am gernsten würde ich vorne spitz zulaufende Scheuklappen anlegen, die Musik aufdrehen und gelegentlich in eine Tüte atmen – Politikmüdigkeit ist gar kein Ausdruck für meine vorauseilende Scham angesichts des kommenden Kabinetts Merkel lV (mit inkludierter SPD-Erneuerung)

Statt Jammern und Klagen also lieber ein paar Schnipsel über lauter kluge Frauen, schließlich ist heute Weltfrauentag.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Burkaphobie oder wie gut, daß es keine dringlichen Probleme gibt

Gunnar trying a Burqa - Herat, Afghanistan

Burka, Afghanistan, Wikimedia Commons, beschnitten

Oder auch: wenn der politische Schwachsinn so dick wird, daß man ihn in Würfel schneiden und als Dessert servieren kann.

Jens Spahn hat nämlich einen sehr wichtigen Beitrag zur immerwährenden Burka-Debatte:

Ich will in diesem Land keiner Burka begegnen müssen. In diesem Sinne bin ich burkaphob.

Weiterlesen