Universalkuchen

Meine eine Oma strickte, um ihre Enkel zu erfreuen und die andere hätte das besser auch getan. Stattdessen buk sie Sandkuchen, der seinem Namen alle Ehre machte und nur mit Hilfe reissender Ströme von Zitronen(instant)tee durch Mund und Kehle in den Magen rutschte. Ein winziger Bissen Kuchen, eine halbe Tasse Tee - fatal war, vor … Weiterlesen Universalkuchen

NomNom: Elisen

Pfeffer- und Honigkuchen, Gingerbread aller Herren Länder, Pain d'Espices und ganz besonders die mir widerlichen, zwischen den Zähnen knirschenden Aachener Printen: geht nach Hause! Alles nur müder Abklatsch der einzig wahren Lebkuchen: Elisen. Die kommen ohne Mehl aus und zwar schon lange, bevor irgendwer °Gluten° auch nur aussprechen konnte, geschweige denn, allergisch dagegen war. Die … Weiterlesen NomNom: Elisen

NomNom: Kaninchen

  Wahrscheinlich wird mich das jetzt ein paar Leser kosten: beim Anblick kleiner Tieren neige ich weniger dazu, sie überaus niedlich zu finden, sondern zu schätzen, wie viele Leute ich mit ihnen satt bekäme. Mit diesem Blick betrachte ich Hühner (2-3 Leute), Enten (3-4), Milchlämmer und -ziegen (6-12) und eben auch Kaninchen (in der Entenkategorie). … Weiterlesen NomNom: Kaninchen

Tarte Tatin mit Zwetschgen

Zwetschgen sind eine jute Jabe Jottes, vom Hefeblechkuchen mit Zimtzucker und Streuseln bis zu höllescharfem Pickles mit Essig, Ingwer und Chilies. Die Schwestern Tatin machten zwar aus einem schwerkraftbedingten Apfelkuchenunglück eine Oberköstlichkeit, die aber auch mit Zwetschgen kommodiert. Übrigens auch mit Aprikosen und Rosmarin. Oder eben klassisch mit ge12telten Äpfeln, z.B. Boskoop. Man nehme für … Weiterlesen Tarte Tatin mit Zwetschgen

NomNom: Tarte aux Citron

Weil mir die Wahl in Frankreich, egal wie sie ausgeht, Mitgefühl mit ziemlich vielen Franzosen abverlangt (nämlich mit denen, die den Neoliberalen wählen müssen, um die Nazisse zu verhindern), weil die Erdbeeren noch nach nix schmecken und die Mainächte weniger lau als schweinekalt sind: Tarte aux Citron. Definitiv kein Diätgericht, sondern die pure Sensation im … Weiterlesen NomNom: Tarte aux Citron

NomNom: Hefeschnecken

  Wenn der Monat - gemessen an der Ebbe im Geldbeutel - noch lang ist, aber auf Luxusessen Wert gelegt wird: investieren Sie in einen Würfel Hefe! Alle anderen Zutaten für Hefeschnecken haben Sie wahrscheinlich sowieso im Haus. Zunächst müssen Sie die schwierige Entscheidung treffen, ob Sie süße oder salzige Schnecken oder beide Varianten wünschen. … Weiterlesen NomNom: Hefeschnecken

NomNom: Entenbein

Ein Abendessen für mehrere Gäste, das gut vorzubereiten ist und der Köchin dann den Sherry zusammen mit den Gästen erlaubt, weil es sich fast von alleine kocht. Man nehme: pro Nase einen Entenschenkel, wahrscheinlich von der Barbarie-Ente rechts oben im Bild, genau, die mit der roten Gesichtsmaske, ich hatte zwei Gäste, so auch die weiteren … Weiterlesen NomNom: Entenbein

NomNom: Hühnerfrikassee

Eigentlich nicht Hühnerfrikassee, sondern -blankett, die helle Mehlschwitze kommt zu Ehren und heißt hier sehr zu recht Sauce Velouté aka Samtsoße - der Trick: ausdauerndes Rühren. Das ist ein entspanntes Festessen für Sie und mindestens 3 Gäste, die Zubereitung dauert alles in allem etwa 2 Stunden, es kostet relativ wenig Geld, ist einfach zu kochen … Weiterlesen NomNom: Hühnerfrikassee

NomNom: Orangenmandelkuchen

Man nehme: 2 ungespritzte Orangen 180g Mandeln 180g Puderzucker 4-5 Eier (je nach Größe) 1 gut gehäufter Teelöffel Backpulver 1 Spritzer Bittermandelaroma Die beste 70%-Schokolade, die sich finden läßt, ein paar Orangenzesten und ein bißchen Butter (oder Albaöl) für die Form   Die Orangen eineinhalb bis zwei Stunden in reichlich Wasser leise weich kochen lassen. … Weiterlesen NomNom: Orangenmandelkuchen