Halbwertzeit

halbwertzeit
Detail der Medaille für die „Liquidatoren“ von Tschernobyl

In der Nacht zum 26. April 1986 geriet Block 4 im Kernkraftwerk Tschernobyl außer Kontrolle. Durch zwei thermische Explosionen wurde das Reaktorgebäude zerstört und der Reaktor frei gelegt. Es traten große Mengen an vor allem Cäsium 137 aus, das demnächst seine Halbwertzeit von 30,17 Jahren erreicht hat. Außerdem wurden Iod 131, Strontium 90, Plutonium und Americum 241 frei. Wegen der großen Hitze des 10 Tage lang brennenden Graphitkernes und durch die beiden Explosionen wurden Tonnen radioaktiver Partikel in große Höhen und vom Wind davon getragen, sie regneten noch Tausende von Kilometern entfernt ab.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

„Lügenpresse!“ Vier minus.

lügenpressevierminus
Screenshot bei n-tv, beschnitten

Die Reporter ohne Grenzen stellen heute die Rangliste der Pressefreiheit 2016 vor.

Unverändert an der Spitze rangiert Finnland (1), gefolgt von den Niederlanden (2, +2), Norwegen (3, -1), Dänemark (4, -1) und Neuseeland (5, +1).

Ungebrochen auf den letzten Plätzen stehen Eritrea (180), Nordkorea (179), Turkmenistan(178), Syrien (177), China (176), Vietnam (175) und Sudan (174).

Gewalt und Anfeindungen bis hin zu Todesdrohungen gegen Journalisten haben in Deutschland (16, -4) 2015 massiv zugenommen. Insgesamt zählte Reporter ohne Grenzen mindestens 39 gewaltsame Übergriffe gegen Journalisten – insbesondere bei Demonstrationen der Pegida-Bewegung und ihrer regionalen Ableger, bei Kundgebungen rechtsradikaler Gruppen oder auf Gegendemonstrationen.

Damit liegt Deutschland – Dank besorgniserregender und gewalttätiger Bürger – nun einen Platz vor Namibia (17), während Costa Rica vom Rang 16 auf den 6. Platz aufstieg und damit einen vor der Schweiz (7) liegt.

Weiterlesen

QUO VADIS BELLUM? Laut denken

 

Das Podium im Saarländischen Staatstheater am 17.4.2016 von links nach rechts: Andreas Zumach, Jochen Hippler, Constanze Kurz, Ursula Thinnes, Hartmut Schrewe und Martin Stiefermann von MS Schrittmacher. (ischhabbetauchnochnichtgesehenundbinsehrgespannt!)

Nachtrag 22.4.2016: das abgehackte Facebookvideo gegen das vollständige Vimeo-Video ausgetauscht. Wärmste Empfehlung, 2 Stunden sehr gut angelegte Lebenszeit.

QUO VADIS BELLUM? Laut denken…über die Zukunft des Krieges.

Flüchtlingsverteilung: Das Mittelmeer nimmt wieder mehr auf

400
Gustave Courbet (1819–1877) Autumn Sea, beschnitten

Mindestens 400 Boat People, die meisten aus Somalia, sind offenbar im Mittelmeer ertrunken. Fast genau ein Jahr später, als ähnliche viele und wenige Tage später etwa 700 Menschen ertranken.

Man hat sich gewöhnt, die Aufmerksamkeitsökonomie hat sich angepasst.

Weiterlesen

Mare Nostrum reloaded

marenostrumreloaded
Foto: Fabio Visconti, Wikimedia Commons

Nachdem Ägäis und Balkanroute dicht gemacht, die Türkei trotz ständiger push-backs nach Syrien und Afghanistan zum „Sicheren Drittland“ erklärt und der UN-Flüchtlingsgipfel kläglich gescheitert ist, wird jetzt die gute alte lange und totenreiche Route von Syrien nach Italien wiederbelebt. Ob die italienische Kriegsmarine erneut als Seenotretter einspringen wird, steht in den Sternen.

Weiterlesen

Such!

suchbegriffe
Al-Chwarizmi, Namensgeber des Algorithmus, sowjetische Briefmarke anlässlich seines 1200. Geburtstags

Die WordPress-Statistikseite zeigt mir nicht nur die Zahl der Besucher und ihrer Zugriffe, die Seiten, woher Sie kamen, wieviel und was Sie hier lesen und anklicken, in welchem Land Sie wohnen und vieles andere mehr. Sie zeigt mir auch, mit was für wundersamen Suchbegriffen xfach zur dame.von.welt gefunden wurde, eine Auswahl:

Weiterlesen