„Amtliche Helden“

Nein, nicht vom Peng! Collective.


 

Advertisements

5 Gedanken zu „„Amtliche Helden“

  1. Gut, dass Sie drunter geschrieben haben von wem es nicht ist. Ich weiß gerade nicht ob ich das einfach nur perfide finden soll oder clever im Sinne davon, dass die ihre Propaganda (Marketing will ich es nicht nennen) draufhaben.

    *kopfschüttel*

  2. Mich wundert garnichts mehr.

    Nach Eschweiler, Hitzacker https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Hitzacker-Medien-erfinden-Gewaltexzess,hitzacker530.html und Bremen https://www.tagesschau.de/inland/bamf-bremen-revision-101.html bin ich mehr denn je davon ueberzeugt das dies nicht mehr das „richtige im falschen Leben“ ist, sondern das dies hier alles nicht mehr real sein kann.

    Ich hoffe ja immer noch das mich einer zwickt und ich endlich wieder aufwache…

  3. Danke für Ihre Kommentare, mir fällt zum A-Amt-Spiel immer noch nichts Passendes ein. Was vermutlich auch damit zu tun hat, daß ich – als skurille und liebenswerte Bewohnerin – das A-Amt als Aufstocker mehrfach von innen gesehen und hmnuja… andere Erfahrungen gemacht habe. Mit miserabel ausgebildeten 1-Jahreskräften, die das A-Amt in Kreuzberg aus der Heerschar der Arbeitslosen und Aufstocker rekrutiert(e?). Auch mir wurde eine solches „Angebot“ gemacht, obwohl ich beruflich mit Verwaltung nie zu tun hatte.

    • Ich war auch zeitweise aufstockend, ich kenne es.. Meine beste Freundin, lebte früher in Berlin und kann auch so ein oder andere Geschichten erzählen .

      Wegen Rekruten: Ich habe unter anderem einen kaufmännischen Abschluss, mir hat meine damalige Fallmana- gerin im Fachbereich Schwerbehinderung mal gesagt „Eigentlich müssten SIE auf meinem Stuhl sitzen, SIE können die Leute verstehen, die nach der 200. Absage aufgrund ihrer Behinderung hier völlig fertig in Tränen ausbrechen, aber wir haben leider Einstellungsstopp.“

      Natürlich darf offiziell nicht wegen Behinderung abgesagt werden, aber man merkt, dass es der Grund ist oder wird zum Vorstellungsgespräch eingeladen und bekommt gesagt, man sei nur bestellt worden, damit der Betrieb sich keine Watsche fängt, wenn er Behinderte nicht einlädt.

.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.