Nazinachrichten 24.9.2015

nazinachrichten

Ku-Klux-Klan im Südwesten: Militante Neonazis sauer auf Ku-Klux-Klan-Chef
Rassismus vor Berlins Flüchtlingsheimen: „Wir schlitzen euch auf“
swr| Brandanschläge auf Flüchtlingsheime in BW: Stecken hinter den Anschlägen dieselben Täter?
Björn Höcke – ein verkappter NS-Sympathisant?
Ulm: AfD-Landtagskandidat postet rechtes Liedgut
“Schluss mit Willkommenskultur”
VVN-Untersuchung über den nachhaltigen Nazieinfluss in Dortmund: „Es begann nicht mit der Borussenfront“
Pegida-Anhänger bedrohen Kinder am Schauspielhaus
Thüringer AfD demonstriert gemeinsam mit Neonazis – eine Auswahl
Ausländerfeindlichkeit in Bremen: Fingierte Drohung vom Amt
Falschmeldungen im Internet Polizei Leipzig genervt von Gerüchten um Asylbewerber
Demonstration in Greifswald eskaliert
„III. Weg“-Chef Armstroff bleibt im Amt
Hamm: Neonazi-Partei: „Ein Stück Sachsen ins Ruhrgebiet holen“
Kongress: „Alternatives Wissen“ in der zweiten Auflage
Rechtes Konzert in Wetzlar

Rechtsextreme Krawalle: Polizei ermittelt in 46 Fällen in Heidenau
Ehemaliger Betriebsratsvorsitzender von EEW: Geldstrafe wegen Volksverhetzung
Prozesse in Köln: Bewährungsstrafen für drei Hogesa-Randalierer

Brisantes Polizei-Video zeigt Andreas T. am Tatort
NSU-Nebenklage| Die Mühen der Ebene: Details zur Asservatenauswertung
NSU-Mord in Dortmund: Böhnhardt soll Tatort ausgespäht haben
NSU-Prozess: Der verräterische Parkschein

Kiew versagt gegen Rechtsradikale
British neo-Nazi convicted of terror plot to put Prince Harry on throne
Ungarn: Neorechte bedroht die Demokratie

Wie immer: kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Advertisements

16 Gedanken zu „Nazinachrichten 24.9.2015

  1. http://www.fr-online.de/rhein-main/neonazis-rechtes-konzert-in-wetzlar,1472796,31870936.html

    Meines Erachtens sollte mensch den Begriff „(Neo-)Nazi“ nicht inflationieren!

    Ich habe auch nix gegen Hooligans, solange die sich nur nach einem Spiel irgendwo auf einer Wiese verabredet auf die Fresse hauen.
    Klar ist das bescheuert, aber grade hier gibts Strecken, wo sich jedes Jahr ein paar Leute final mit ihrem Mopped um die Leitplanke wickeln. Oder Laienskifahrer, die wie „mein“ ehemaliger Ministerpräsident auch noch Leute final über den Haufen fahren, etc. pp. .

    Die Kritik ist jetzt nicht an Dich, liebe Dame, gerichtet sondern an die Journaillie.

    Mir ist vorhin (um 3) ne Stromausschaltung dazwischengekommen, jedenfalls war ich da im Nachbardorf einkaufen. Eine Mittvierzigerin ebenfalls; Thor Steinar -Klamotten, ich habe überlegt, ob ich die drauf anlabern soll, was für einen Scheiß sie da trägt. https://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Steiner https://de.wikipedia.org/wiki/Thor_Steinar
    Sind ja schicke Sachen…

    • Ich halte vom Begriff Neo-Nazi auch nicht allzuviel, der tut so, als hätte es zwischendurch mal keine Nazis gegeben, was eine Lüge ist. Ich glaube aber im Leben nicht, daß Thor Steinar versehentlich oder von liberalen Bürgerlichen gekauft wird, ebensowenig, wie-> Storch Heinar von den besorgniserregenden Bürgern.

  2. Dresden-> Ermittlungsergebnisse der Polizei nach außen gedrungen

    Bei der Polizei gibt es offenbar einen Maulwurf, der Ermittlungsergebnisse nach außen gibt. Pegida-Gründer Lutz Bachmann hatte in Facebook-Kommentaren Screenshots von Dokumenten zu mehreren aktuellen Ermittlungsfällen in Dresden veröffentlicht und sich damit gebrüstet, regelmäßig die Akten der Polizei zu erhalten. … Pegida-Gründer Lutz Bachmann sagte uns auf Anfrage, die Dokumente seien bereits zuvor auf anderen Facebook-Seiten veröffentlicht worden, er habe diese weiter verbreitet. Das würde er auch wieder tun. Pegida erhalte bei Kriminalität seit langem viele Hinweise aus dem gesamten Bundesgebiet, auch Dokumente die als „VS“ (Verschlussache) oder „geheim“ gekennzeichnet sind, sagt Bachmann.

  3. „Ich glaube aber im Leben nicht, daß Thor Steinar versehentlich oder von liberalen Bürgerlichen gekauft wird […]“
    Guck Dir mal deren I-Net-Site an ;). (Ich verlink so nen Scheiß nicht!!!)

    Was ich allerdings glaube, daß Dateien via I-Net rückverfolgbar sind. Warum gibts den ganzen Überwachungswahnsinn?!?
    Oder springen die immernoch eher drauf an, wenn ich hier „Cuba Libre“ schreibe und damit das Getränk neben meiner Tastatur meine?!?
    (Sarkasmus etc. kann sich jede/r selbst raussuchen…)

    • Liebste Hugoline,
      das heißt Weltnetz, nicht I-Net-Site. MachenSe mal lieber sachte mit dem Cubra Libre…;-)…
      Wofür Thor Steinar steht, weiß nun wirklich jede/r.

      Alternativbegriff zu „Neo-Nazi“:

  4. Martin Klingst scheint sich in die Riege der „asylkritischen“ Journalisten eingereiht zu haben-> Flüchtlingsdebatte: Wie Zeit Online mit Desinformation Stimmung gegen junge Muslime macht

    Zeit Redakteur Martin Klingst leistet sich in dem Artikel-> “Flüchtlingsunterkünfte: Gefährliche Langeweile” (Junge muslimische Männer, die wochenlang unbeschäftigt in Heimen warten – kann das explosiv werden?) vom 24.9.2015 entweder eine ungeheuerliche Fehlleistung oder den manipulativen Versuch Stimmung gegen junge Muslime herbeizuschreiben.

    Klingst im Wortlaut:

    „Und in einer Untersuchung der Fachhochschule Dortmund im Auftrag des Familienministeriums aus diesem Jahr steht: “Gewaltanwendungen, die von Jugendlichen muslimischer Herkunft angeführt werden, sind sehr vielfältig.” Oft beruhten diese auf einem bestimmten Bild von Männlichkeit sowie der bedingungslosen Verteidigung der Familienehre.“

    Dieser Absatz enthält zwei gravierende Fehler. Zum einen stammt die Studie der Fachhochschule Dortmund aus dem Jahr 2010. Viel schwerer noch wiegt allerdings die Tatsache, dass Klingst das Zitat so beschnitten hat, dass die ursprüngliche Aussage der Wissenschaftler durch das Weglassen entscheidender Passagen völlig entstellt wird und in der Version des Zeit-Autoren eine komplett andere Botschaft entsteht, die von den zahlreichen rechtslastigen Kommentatoren des Artikels dankend aufgegriffen wird.

    Das Originalzitat der Studie-> Quelle:

    „Die subjektiven Gründe für Gewaltanwendungen, die von den Jugendlichen muslimischer Herkunft angeführt werden, sind sehr vielfältig. Neben den migrationsbedingten bzw. sozialstrukturellen Aspekten, wie z.B.Diskriminierungserfahrungen aufgrund der ethnischen und sozialen Herkunft, kommen kulturelle hinzu, wie beispielsweise das Männlichkeitskonzept, Werte wie Solidarität und Loyalität sowie die bedingungslose Verteidigung der Ehre (auch von weiblichen Familienmitgliedern).“

      • Und steht heute immer noch in unverändert falscher/hetzerischer Form bei Zeit Online.

        Obwohl eine Email an die Redaktionen Zeit-Online und -Print immerhin die Wirkung zeigten, daß der Herr Klingst gestern anrief UND mir schrieb, sich teilweise entschuldigte und eine Richtigstellung ankündigte, die die On-Red keine 5 Minuten gekostet hätte.

        Ob die bei Die Zeit/Zeit Online glauben, sie gäben sich eine Blöße, wenn sie Unsinn und Fehlzitat richtig stellen? Andere Medien richten für Korrekturen extra-sichtbare Kästen ein, was mir wesentlich mehr Vertrauen in deren Seriösität vermittelt als die widersprüchlich-verdruckste Politik bei Zeit/Zeit Online.

  5. „Wofür Thor Steinar steht, weiß nun wirklich jede/r.“
    Kannst Du vergessen!

    „Love Sports – Hate Germany“; ich finds mittlerweile albern (wer hasst sein eigenes Land?!?), aber das ist schlicht und einfach Meinungsfreiheit wie sie auch die Faschos für sich in Anspruch nehmen dürfen!!! Ich meine, jede/r kann Schwachsinn behaupten, das nennt sich Demokratie!!!

    Der „Cubra Libre“ war im Übrigen „Wässerchen“ mit ner Cola von hier ausm Osten… Scherzkeks ;).

    Vor 20 Jahren hätte ich was komplett anderes erzählt, irgendwann habe ich kapiert, daß ich mit den ganzen „Asylkritikern“ blöderweise desöfteren zu tun habe und die deswegen volllabere.

    Bei den „Nazis“ heißt obiger Spruch ähnlich: „Love your country – hate your state.“
    Würde ich auch unterschreiben können…
    Ich mag mein Heimatdorf und kenne wohl jeden Baum in einem Umkreis von ein paar Kilometern mit Vornamen.
    Wodrauf ich hinauswill; „wir“ dürfen unser Land nicht irgendwelchen Pennern überlassen, und damit meine ich NICHT Leute, die hier Asyl beantragen!!!!

    (Nachfragen gerne, sonst schreibe ich nen Roman ;) )…

  6. Gestern nacht-> Rechter Aufmarsch im sächsischen Niederau: Mitarbeiter des THW von Rechtsradikalen attackiert

    Im sächsischen Niederau wurden Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks angegriffen und beschimpft.

    Wie der MDR meldet, waren die THW-Mitarbeiter damit beschäftigte, einen ehemaligen Supermarkt für die Ankunft erster Flüchtlinge vorzubereiten. Rechtsradikale und Rassisten bewarfen die Hilfswerker mit Gegenständen, ihnen wurde mit körperlicher Gewalt versucht, den Weg zu blockieren. Zudem wurden Autos beschädigt, meldet die Polizei.

    Die rechtsradikalen Attacken ereigneten sich in der Nacht zum Samstag. Rund 20 teils betrunkene Rassisten hatten versucht, einen Bauzaun umzustoßen. Rund 200 Rechtsradikale und »besorgte Bürger« hatten sich vor der Flüchtlingsunterkunft zusammengerottet. …

    Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat die nächtliche Randale vor einer noch leeren Flüchtlingsunterkunft in Niederau bei Meißen »aufs Schärfste« verurteilt.

    Gestern, etwas früher-> Wirbel um Niederau-Interview

    Meißen/Dresden. Daniela Kuge (CDU) sorgt derzeit für reichlich Wirbel. Grund dafür ist ein Radio-Interview, das die Meißner CDU-Landtagsabgeordnet am Donnerstag einem Dresdner Radiosender zur Unterbringung von 500 Asylbewerbern in ehemaligen Real-Markt in Niederau gegeben hat. Darin fordert sie die Anwohner auf, sich gegen die Errichtung der Erstaufnahme-Einrichtung zu wehren

    „Frau Kuge handelt unverantwortlich“, so die Landtagsabgeordnete Katja Meier, die in Meißen das Grünen-Regionalbüro übernommen hat. „In Frau Kuges Wahlkreis, in Meißen, hat es einen Brandanschlag auf eine geplante Asylunterkunft gegeben. Mit der Initiative Heimatschutz gibt es eine eindeutig fremdenfeindliche, leider lokal gut verankerte Initiative.“ … „Wenn es eines Beweises bedurft hätte, dass Mitglieder der CDU in Sachsen Teil des Problems sind – Frau Kuge hat diesen Beweis erneut geliefert.“

    Heute ca. 20h-> Twitter

    #nd2609 aktuell: ca. 70 Nazis teilweise mit Kampfhunden vor Ort, Polizei versteht sich gut mit nazis und trinken zusammen Bier. #Niederau

  7. Ein B….ollizist säuft wohl eher nicht im Dienst, auch nicht in Sachsen ;).
    Das mit den Kampfhunden…, k.A. ich kenne die als solche klassifizierte Viecher als sehr liebe Gefährten.
    Den Twitter-Scheiß kann mensch wohl genauso ernstnehmen wie das Gezwitschere, was mich hier desöfteren frühs mal weckt. Zum Glück wirds Herbst haha…

    Dieser CDU-Tussi was vorzuwerfen ist unfair, weil die liegt auf Parteilinie.
    Und ja, ich finde deren Parteilinie scheiße!!!!! Und auch das Geeier von SPD und den Grünen!

    Ich würde wohl eher mit nem angeblichen „Nazi“-Pitbull knutschen…

    (Falls das blablabla…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s